Login  |  Register

 

Commercial Photographers Directory  - Show YouTube video

Sponsored Links

logo

Site of the Day

Shutterpoint Photography London

Stephen Brockerton is an experienced freelance commercial, architectural and advertising photographer regularily working throughout Greater London, South East and the Midlands regions. Specialising in architecture and interior photography of both commercial and residential property developments and construction projects to supply high quality, stylish, dynamic photographic imagery on time and budget.Also creating exceptional advertising, promotional and publicity photography for marketing.

PR: 0
- [Read more]

Statistics

  • Active Links: 312
  • Pending Links: 129
  • Todays Links: 0
  • Total Articles: 16
  • Total Categories: 2
  • Sub Categories: 25
Related Videos
APOLLO 20 - DAS ALIEN _ MONA LISA - Teil 2von2
ALIEN PLAYLISTE = http://grenz-und-krypto-wissenschaften.blogspot.com/search/label/Alien%20Rassen DAS INNERE DER RAUMFÄHRE Dies sollen Aufnahmen aus dem Innern der Mondlandefähre Apollo-20 sein, welche 1976 im Rahmen einer geheimen Mission zum Mond geflogen sein soll. Außerdem ist das außerirdische Wesen zu sehen, dass während der Mission aus einem uralten Raumschiff auf dem Mond geborgen wurde. aus einem uralten außerirdischen Raumschiff geborgen wurde. Dieses Video wurde erst am 07. April 2008 unter dem Titel "APOLLO 20 E.B.E. Mona Lisa TV unscheduled transmission" von William Rutledge veröffentlicht, der auch Teil dieser geheimen Mission gewesen sein soll. Man sieht das Innere der Raumfähre und auch einen kurzen Blick nach draußen auf die vermeintliche Mondoberfläche, die sogar absolut überzeugend wirkt. Dann ist auch Kosmonaut Alexei Leonov zu sehen, der scheinbar mit einer Hasselblad-Mondkamera herumspielt. Das vermeintliche außerirdische Wesen sieht sehr menschlich und offensichtlich weiblich aus, daher wohl auch der Name "Mona Lisa". Eins muß man William Rutledge lassen, seine Filme sehen immer phänomenal und verdammt echt aus, jedoch finden sich darin auch immer Spuren von Fälschung. Hier z.B. scheinen die Beine von Kosmonaut Lenov bei 01:15 abgeschnitten worden zu sein, was für eine Fälschung spricht. Nur stellt sich hierbei auch die Frage, wann Lenov je eine Hasselblad-Mondkamera in der Hand hatte und dabei auch noch gefilmt wurde? Warum macht Rutledge diese Filme? Wie kann er mit solchem Detailreichtum und Hintergrundwissen aufwarten? Woher hat er das ganze Equipment, die Kulissen, die Armaturen und die Technik? Die Armaturen in diesem Film entsprechen nach Angaben von einigen Nachforschern exakt den Armaturen der letzten NASA-Apollo-Kapseln! Das Alien sieht phantastisch aus - hollywoodreif! Wenn alle seine Filme Fälschungen sind, dann kann Rutledge nicht alleine gearbeitet haben, er muß Helfer gehabt haben, da man hier mittlerweile von einem Großprojekt sprechen kann. Oder ist vielleicht doch etwas dran an Rutledges Geschichte? William Rutledge alias "retiredafb" veröffentlichte Anfang 2007 diverse Filme bei YouTube über eine angebliche geheime Apollo-Mission zum Mond im Jahre 1976. Sensation oder Fälschung? Es soll sich hierbei um die ultrageheime Apollo-20 Mission handeln, die am 16. August 1976 mit einer Saturn-5 Rakete von der Air Force Base Vandenberg in Kalifornien zum Mond gestartet sein soll. Ziel der Mission war die Untersuchung eines zigarrenförmigen Objektes auf der dunklen Seiten des Mondes, welches während der Apollo-15 Mission von 1971 fotografiert wurde. Diese Fotos, z.B. AS15-P-9625, oder AS15-M-1333 oder auch AS15-M-1720 sind offizielle NASA-Fotos, das können Sie unter dem angegebenen Link überprüfen. Dieses zigarrenförmige Objekt existiert scheinbar wirklich und sieht schon auf dem Foto wie ein Flugzeug aus, ähnlich der vorderen Hälfte eines Spaceshuttles oder eines Kampfjets. Nur ist dieses Objekt knappe 4 km lang und ca. 500 m hoch! Laut William Rutledge, der übrigens tatsächlich als erster Mensch überhaupt auf dieses riesige Objekt hinweist, handelt es sich hier um ein abgestürztes außerirdisches Raumschiff, das dort seit ungefähr 1,5 Milliarden Jahren im Sand liegen soll. Retiredafb ist nach eigenen Angaben 77 Jahre alt, ist in Belgien geboren und wohnt in Ruanda, Afrika. Er gibt an, ehemaliger ziviler Testpilot für verschiedene Flugzeuge gewesen zu sein. Diese Filme von Apollo-20 möchte er jetzt in seinem hohen Alter der Menschheit zugänglich machen. Er selbst sei Teil der Apollo-20 Crew gewesen, welche aus Ihm, Alexei Leonov und Leona Marietta Snyder von den Bell Laboratories bestand. In einem Interview berichtet Rutledge, daß die Apollo-20 Crew auf dem Mond zuerst eine kleine Stadt erkunden sollte, namens die "City", welche sie auch filmten. Das kirchenartige Gebäude nannte man "Cathedral". Anschließend hätten sie das riesige außerirdische Raumschiff erkundet. Er beschreibt, wie sie ein totes außerirdisches Wesen geborgen haben, welches dann aber doch noch lebte. Davon soll Filmmaterial existieren, welches Rutledge aber erst später veröffentlichen will. Der italienische Journalist Luca Scantamburlo hat die Filme und Angaben von Rutledge ernsthaft und wissenschaftlich überprüft und dabei auch einige Ungereimtheiten entdeckt. Er kommt jedoch zu dem Schluss, daß Rutledge in einigen Dingen die Wahrheit sagen könnte und man dieser Geschichte mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Aber es gibt natürlich weit mehr Kritiker als Befürworter dieser Geschichte. Seit der Veröffentlichung der Videos ist William Rutledge einer kleinen Hexenjagd im Internet ausgesetzt. Ein fleißiger Internet-User hat beim "City"-Video entdeckt, daß die gesamte Bodenfläche mit dem Sand, den Roverspuren und den Steinen exakt der Bodenfläche eines Fotos der Apollo-17 Mission entspricht.